Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

17.12.2017 – 07:04

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Versuchte Geldautomatensprengung auf der Neusser Furth

Neuss-Furth (ots)

In der Nacht zu Sonntag, 17.12.2017, gegen 04.20 Uhr, versuchten Unbekannte einen Geldautomaten auf der Neusser Furth zu sprengen. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss erhielt über mehrere Anwohner Kenntnis vom Vorfall. Nach der versuchten Sprengung des Geldautomaten, vermutlich durch Einleiten von Gas, konnten die Täter unerkannt flüchten. Intensive Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher erfolglos. Bei der Explosion wurde niemand verletzt, der Sachschaden ist erheblich. Es gibt Hinweise darauf, dass zwei Täter, zu denen es keine Beschreibung gibt, nach der Tat einen bereitstehenden Pkw Kombi (evtl. Audi oder BMW) bestiegen, in dem eine dritte Person gewartet hat. Die Fluchtrichtung des Fahrzeuges wird grob mit BAB 57 angegeben. Die ermittelnde Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang dringend Zeugen die vor, während bzw. nach der Tat irgendwelche Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung beitragen können. Diese werden gebeten sich mit der Polizei unter 02131/3000 in Verbindung zu setzen. (Ro.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
         02131/300-20219
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell