Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

11.12.2017 – 13:48

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Autos aufgebrochen - Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

POL-NE: Autos aufgebrochen - Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss-Weckhoven (ots)

In der Nacht von Sonntag auf Montag (10./11.12.) waren bislang unbekannte Navidiebe in Weckhoven unterwegs. In allen Fällen suchten sie sich für ihre Zwecke Autos des Herstellers BMW aus. An der Theresienstraße und "Am Kirschbäumchen" bauten sie jeweils die festinstallierten Navigationsgeräte aus. An der Ludwig-Beck-Straße schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein, ließen jedoch aus bislang unbekannten Gründen von der weiteren Tat ab. Möglicherweise wurden sie gestört. An der Karl-Goerdeler-Straße öffneten sie auf noch unbekannte Weise einen BMW und ließen Bargeld mitgehen.

Anwohner oder Passanten, die in der Nacht in Weckhoven verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden um einen Anruf bei der Kriminalpolizei (Kommissariat 14) gebeten, Telefon 02131 3000.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Eigentumskriminalität vor. Doch die Polizei kann nicht überall sein. Sie ruft dazu auf, Auffälligkeiten (gerade zur Nachtzeit) sofort über 110 der Polizei mitzuteilen und diese Beobachtungen möglichst genau zu schildern. So besteht die Möglichkeit, Polizisten zum Einsatzort zu entsenden und dem Verdacht nachzugehen. Zu verdächtigen Beobachtungen gehören beispielsweise ein Scheibenklirren in der Nacht, Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die langsam durch die Nachbarschaft fahren oder Personen, die zu Fuß im Wohngebiet unterwegs sind und sich auffallend für Häuser oder Autos interessieren.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss