Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

27.09.2017 – 14:19

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Mörderisches aus dem Rhein-Kreis Neuss - Catherine Shepherd liest im Schießkeller der Polizei (Plakat in der Anlage)

POL-NE: Mörderisches aus dem Rhein-Kreis Neuss - Catherine Shepherd liest im Schießkeller der Polizei (Plakat in der Anlage)
  • Bild-Infos
  • Download

Dormagen, Rhein-Kreis Neuss (ots)

Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung im März 2017 setzt die Polizei die Reihe der Lesungen in ihrem Schießkeller fort. In besonderer Atmosphäre liest die Bestseller-Autorin Catherine Shepherd Passagen ihres aktuellen Romans "Tränentod", ein Zons-Thriller. Am Donnerstag, dem 19. Oktober, um 18:30 Uhr, lädt die Polizei hierzu in ihren Schießkeller, auf dem Gelände des Polizeidienstgebäudes an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss, ein.

Eine Reihe von Morden im sonst so beschaulichen Zons bringt Kommissar Bergmann auf die Spur eines Serientäters. Doch die Ermittlungen zu den Todesumständen führen noch viel weiter und zwar ins spätmittelalterliche Zons. Alchemie und unerfüllte Liebe sind die Zutaten für eine spannende Geschichte. Wird Kommissar Bergmann es schaffen, das Rätsel um die Morde und das Verschwinden einer jungen Frau zu lösen, bevor für sie jede Hilfe zu spät kommt?

Die Thrillerautorin, Catherine Shepherd (Künstlername) lebt in Zons und ist 44 Jahre alt. Nach Abschluss des Abiturs begann sie zunächst ein wirtschaftswissenschaftliches Studium. Im Anschluss hieran arbeitete sie bei einer großen deutschen Bank. Ihren ersten Thriller veröffentlichte sie im April 2012. Als E-Book erreichte "Der Puzzlemörder von Zons" bereits nach kurzer Zeit die Nummer Eins der deutschen Amazon Kindle-Bestsellerliste. Es folgten weitere Romane wie zum Beispiel "Erntezeit", "Kalter Zwilling", "Auf den Flügeln der Angst", "Tiefschwarze Melodie", "Krähenmutter", "Seelenblind" und "Mooresschwärze". (www.catherine-shepherd.com)

Anmeldung und Informationen zur Lesung am 19. Oktober:

Montags bis freitags, zwischen 8 und 14 Uhr, unter der Telefonnummer 02131-300-14000 (Pressestelle der Polizei im Rhein-Kreis Neuss) oder E-Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de

Aufgrund der begrenzten Besucherzahl ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei und kann nur über einen Treppenabgang erreicht werden.

Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, (auf Wunsch signierte) Ausgaben des Romans käuflich zu erwerben.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell