Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

20.09.2017 – 15:48

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Unfallverursacher gibt sich nicht zu erkennen - Polizei ermittelt

Meerbusch-Büderich (ots)

Am Dienstag (19.09.), gegen 19:40 Uhr, mussten zwei Rennradfahrer nach einem Sturz mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die beiden 53-Jährigen waren zuvor in einer Gruppe von Radsportlern auf der Landstraße 30, von Kaarst kommend in Richtung Meerbusch, unterwegs. Plötzlich touchierte ein namentlich unbekannter Radfahrer einen der beiden 53-Jährigen, der daraufhin stürzte. Sein Hintermann konnte nicht ausweichen und fiel ebenfalls. Im Anschluss konnte nicht nachvollzogen werden, welcher Radler den Zusammenstoß verursacht hatte. Die Polizei wurde hinzugezogen und ermittelt nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell