Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

18.08.2017 – 07:54

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Bilanz einer Kontrolle - Überhöhte Geschwindigkeit führt zu Fahrverbot

POL-NE: Bilanz einer Kontrolle - Überhöhte Geschwindigkeit führt zu Fahrverbot
  • Bild-Infos
  • Download

Grevenbroich - Elsen (ots)

Die Polizei führt regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch - für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Denn Unfälle passieren nicht einfach, sie werden von Menschen verursacht. Die gefahrene Geschwindigkeit entscheidet häufig über die Schwere der Verletzungen.

Der Verkehrsdienst der Polizei im Rhein-Kreis Neuss führte daher am Donnerstag (17.8.) in Grevenbroich-Elsen eine Tempokontrolle durch. Die speziell geschulten Polizisten hatten ihr Messgerät an der Landstraße 116, Höhe Unterführung "Fürther Berg", für beide Fahrtrichtungen aufgebaut.

In der Zeit von 7:45 bis 12:15 Uhr wurden insgesamt 255 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. 25 Fahrzeugführer erwartet nun ein punktebewehrtes Bußgeldverfahren, wovon einer mit einem Fahrverbot rechnen muss.

Mit 111 km/h wurde der unrühmliche "Tagessieger" mit seinem Pkw anstelle der erlaubten 70 km/h außerhalb der geschlossenen Ortschaft gemessen. Den Autofahrer erwarten nun zwei Punkte in Flensburg, eine Geldbuße von circa 160 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Die Polizei wird ihre Kontrollen im gesamten Kreisgebiet weiter fortsetzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell