Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Fahrer nicht angeschnallt - Kontrolle entlarvt Autofahrer unter Drogeneinfluss

Kaarst (ots) - "Wäre ich bloß angeschnallt gewesen..." - dieser Gedanke wird einen 24-jährigen Autofahrer wohl in der nächsten Zeit beschäftigen.

Am Dienstagnachmittag (18.07.), gegen 17:20 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiwache Kaarst auf der Mittelstraße ein Ford-Fahrer auf, der nicht angegurtet war. Während der Kontrolle kam den Ordnungshütern der Verdacht, dass der 24-Jährige unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehen könnte. Ein freiwilliger Drogentest bestätigte den Eindruck. Die notwendig gewordene Blutprobe entnahm dem Kölner ein Bereitschaftsarzt auf der Wache. Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Im Jahr 2016 zog die Polizei im Rhein-Kreis Neuss insgesamt 716 Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr, die im Verdacht standen, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer eines Fahrzeugs gesessen zu haben. Bei 173 Verkehrsunfällen spielte der Konsum von Alkohol oder Drogen im gleichen Zeitraum eine Rolle.

Die Polizei wird daher ihre Kontrollen weiter fortsetzen - für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: