Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

22.02.2017 – 14:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Falsche Spendensammler vorläufig festgenommen

Dormagen-Innenstadt (ots)

Am Dienstagnachmittag (21.02.), gegen 16:45 Uhr, überprüfte die Polizei zwei verdächtige Männer auf der Kölner Straße in der Dormagener Innenstadt. Das Duo war Zeugen aufgefallen, wie es zuvor in der Fußgängerzone Spenden für Taubstumme gesammelt und vorgegeben hatte, selbst unter einer Behinderung zu leiden. Dies stellte sich schnell als betrügerische Masche heraus.

Die 16 und 19 Jahre alten tatverdächtigen, beide ohne Meldeanschrift in Deutschland, wurden vorläufig festgenommen und das bis dato gesammelte Geld sichergestellt.

Das Kriminalkommissariat Dormagen hat die Ermittlungen gegen die beiden jungen Männer, die bereits in der Vergangenheit wegen ähnlich gelagerter Straftaten mit der Polizei zu tun hatten, übernommen. Am Mittwochnachmittag (22.02.) wird der 16-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vorgeführt.

Die Polizei rät: Seien sie skeptisch, wenn Sie auf der Straße von Spendensammlern angesprochen werden. Oft wird eine besonders mitleiderregende Geschichte aufgetischt, die meist frei erfunden ist. Nicht selten handelt es sich um Betrug oder sogar versuchte Trickdiebstähle.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell