Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

10.02.2017 – 12:34

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Zeugin verhindert Wohnungseinbruch - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest - Geständnis abgelegt

Neuss (ots)

Am Donnerstag (9.2.), gegen 12:30 Uhr, machte eine Anwohnerin "Am Hohen Weg" eine besorgniserregende Beobachtung. An der Tür eines Nachbarhauses hebelte ein bis dato unbekannter Mann mit einem Schraubendreher, warf sich mehrfach mit vollem Gewicht dagegen und schlug schließlich den Glaseinsatz der Tür ein. Zwischenzeitlich verständigte die Zeugin die Polizei, die sofort mit mehreren Streifen die Fahndung aufnahm. Die eingesetzten Polizisten konnten den beschriebenen Verdächtigen wenig später in Tatortnähe festnehmen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug - einen Schraubenzieher -, stellte die Polizei in einem Vorgarten sicher. Einem Komplizen, der Schmiere gestanden hatte, gelang die Flucht.

Für den festgenommenen 30-Jährigen, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, ging es in Handschellen zur Polizeiwache. Bei seiner Vernehmung, mit Hilfe eines Dolmetschers, war der Tatverdächtige geständig. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf vorgeführt. Ein Richter erließ Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Ob der Verdächtige für weitere Taten in Betracht kommt, wird noch geprüft.

Dieser Sachverhalt zeigt, wie wichtig aufmerksame Nachbarn sind. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrecher vor - doch sie kann nicht überall sein. Durch das sofortige Handeln der Zeugin, konnte im vorliegenden Fall ein Hauseigentümer vor weiterem Schaden bewahrt und ein Tatverdächtiger dingfest gemacht werden. Die Polizei ruft daher weiterhin dazu auf, bei verdächtigen Beobachtungen sofort den Notruf (110) zu wählen und das Geschehen sowie die Verdächtigen und ihre möglichen Fahrzeuge so genau wie möglich zu beschreiben.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell