Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

09.12.2016 – 12:01

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen

POL-NE: Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss, Grevenbroich (ots)

In Neuss-Holzheim an der Vereinsstraße machten Wohnungsinhaber bei ihrer Heimkehr am Donnerstag (8.12.), gegen 19:30 Uhr, eine unschöne Entdeckung: In den geöffneten Schubladen und Schränken herrschte Durcheinander. Das Terrassenfenster der Erdgeschosswohnung im Mehrfamilienhaus wies Hebelspuren auf. Die alarmierte Polizei sicherte Spuren am Tatort und nahm die Ermittlungen nach den flüchtigen Einbrechern auf. Der Tatzeitraum konnte auf Donnerstag, 9:15 bis 19:30 Uhr, eingegrenzt werden.

Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Benzstraße (Neuss-Vogelsang) machten eine ganz ähnliche Erfahrung: Am Donnerstag, zwischen 18 und 20:15 Uhr, hatten Unbekannte die Terrassentür der Hochparterrewohnung aufgebrochen und die Zimmer durchsucht. Die Beute der Diebe war Geld und Schmuck.

Unweit dieses Tatortes scheiterte ein Verdächtiger bei dem Versuch, in ein Einfamilienhaus an der Daimlerstraße einzusteigen. Die Bewohner wurden, gegen 18:40 Uhr, auf Geräusche aufmerksam und sahen im Wohnzimmer nach dem Rechten. In diesem Moment schnellte der Rollladen eines Fensters herunter, den ein unbekannter Täter offenbar kurz zuvor hochgeschoben hatte. Den Flüchtenden konnten die Zeugen nicht mehr sehen und dementsprechend auch nicht beschreiben.

In Neuss-Weissenberg an der Vogelsangstraße schlugen Täter am Donnerstag, zwischen 17:15 und 20:30 Uhr, zu. Die Balkontür einer Erdgeschosswohnung hielt ihren Hebelversuchen nicht stand. Die Diebe entkamen anschließend mit Bargeld unerkannt.

Die Kripo ermittelt in allen genannten Fällen und fragt: Wer hat verdächtige Beobachtungen an einem der Tatorte gemacht und kann hilfreiche Hinweise auf Personen oder Fahrzeuge geben? Die Ermittler sind unter der Telefonnummer 02131-3000 erreichbar.

Die Einbruchszahlen steigen erwartungsgemäß während der dunklen Jahreszeit. Die Täter nutzen den Schutz der früh einsetzenden Dunkelheit, um zumeist unbemerkt in Häuser und Wohnungen einzusteigen. Wie man sich schützen kann und Tätern sprichwörtlich einen Riegel vorschiebt, erklärt die Polizei bei einer Infoveranstaltung am Mittwoch (14.12.), um 18 Uhr, im Beratungsraum an der Jülicher Landstraße 178 in 41464 Neuss. Anmeldungen zur Teilnahme werden unter 02131-3000 entgegengenommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss