Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

02.12.2016 – 14:09

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Nach Raubüberfall auf Discounter am Hermannsplatz - Polizei sucht dunkles Auto

Neuss (ots)

Die Polizei berichtete am 01.12.2016 - 01:30 Uhr, zu einem Raubüberfall auf einen Discounter am Hermannsplatz. Am Mittwoch (30.11.), gegen 22 Uhr, forderte ein männlicher Einzeltäter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Räuber war etwa 180 Zentimeter groß, von sportlicher Statur, hatte helle Haut und sprach mit osteuropäischem Akzent.

Aufgrund der Berichterstattung nach dem Überfall, meldeten sich Zeugen, die kurz nach der Tat ein dunkles Auto gesehen hatten (von der Größe her etwa "Golfklasse"), das mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und mittels waghalsiger Fahrmanöver vom Hermannsplatz kommend in Richtung Rheydter Straße unterwegs war. Hierbei missachtete die Person am Steuer unter anderem eine rote Ampel und schnitt andere Verkehrsteilnehmer. Zum Kennzeichen des verdächtigen Wagens ist bislang bekannt, dass es die Neusser Städtekennung (NE) trug.

Die Polizei sucht, aufgrund der neuen Erkenntnisse, dringend weitere Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Auto und dessen Nutzer machen können, da nicht auszuschließen ist, dass es sich um das Fluchtfahrzeug des Räubers handelt. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung