Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

24.08.2016 – 11:56

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Einbrüchen in Einfamilienhäusern

Neuss-Weckhoven, Grevenbroich-Stadtmitte (ots)

Unbekannte Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Carl-Sonnenschein-Straße auf, durchsuchten mehrere Räume und stahlen Schmuck. Die Eigentümer hatten am Dienstagvormittag (23.8.), gegen 10 Uhr, ihr Haus verlassen und stellten bei ihrer Rückkehr, gegen 18 Uhr, den Einbruch fest. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der geschilderten Tat gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

Die Fahnder erhoffen sich zudem mögliche Hinweise aus der Bevölkerung zu einem Einbruch in Grevenbroich an der Frischmuthstraße. Zwischen Montag (22.8.), 11 Uhr und Dienstag (23.8.), 18:30 Uhr, verschafften sich Täter gewaltsam Zutritt zum Einfamilienhaus. Auch in diesem Fall drangen sie über die Terrassentür ein. Die Beute kann derzeit noch nicht benannt werden.

Die Polizei ist kompetenter und professioneller Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Wohnungseinbruch.

Beim Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz erhalten Bürgerinnen und Bürger kostenlose sowie herstellerneutrale Fachberatung zum Thema Sicherheitstechnik. Neben Präventionstipps ist auch eine Analyse von Schwachstellen an der eigenen Wohnungen beziehungsweise dem eigenen Haus möglich.

Als "Experten" für das eigene Wohnumfeld sollten Bürgerinnen und Bürger aber auch immer die Augen und Ohren offen halten und die Polizei über verdächtige Wahrnehmungen in Kenntnis setzen. Auf diese Weise erhöht sich das Entdeckungsrisiko der Täter und die Polizei erhält unter Umständen wertvolle Ermittlungshinweise. Seien Sie aufmerksam für verdächtige Wahrnehmungen! Wählen Sie im Verdachtsfall den Notruf 110! Sichern Sie Ihr Zuhause! Ihre Polizei berät Sie kostenlos zum Einbruchschutz.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss