Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Der Blick auf das Mobiltelefon als Unfallursache

Grevenbroich-Kapellen (ots) - Zwei schwer verletzte LKW-Fahrer und hoher Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Freitagmittag (01.07.) in Kapellen.

Gegen 11:35 Uhr befuhr ein 43-jähriger Mann aus Reichshof mit seinem LKW Mercedes Sprinter die Landstraße 361 aus Richtung Autobahn 46 kommend in Richtung Glehn. In Höhe der Kreuzung zur Röckrather Straße (Kompostierungsanlage) schaute er (nach ersten Erkenntnissen) auf sein Handy. Nach Zeugenaussagen missachtete der LKW-Fahrer sodann das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und stieß mit einem LKW Mercedes Atego zusammen, der von einem 37-jährigen Grevenbroicher gefahren wurde und in diesem Augenblick die Landstraße 361 querte. Ersthelfer befreiten die Unfallbeteiligten aus ihren Fahrzeugen. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Ihre LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Polizeibeamte regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr auf der L 361. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe ab.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: