Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

12.04.2016 – 14:08

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Autoaufbrüchen - Zeugen gesucht

Neuss (ots)

Im Neusser Stadtgebiet waren bislang unbekannte Automarder unterwegs. Insgesamt brachen die Diebe fünf Autos auf.

Zwischen Samstag, 10:00 Uhr, und Montag, 06:45 Uhr, schlugen sie auf der Tückingstraße das Fenster eines grünen Opel Corsa, sowie eines blauen Opel Astra ein. Lange brauchten die Täter nicht zu suchen: Im Innenraum der beiden Autos lagen eine Reisetasche und ein Koffer, die sie mitgehen ließen. Auf identische Weise und zur gleichen Tatzeit drangen die Automarder auf der Breite Straße in einen silbernen Dacia Sandero. Aus der Limousine stahlen die Diebe einen Trolley, der leichtsinnigerweise auf der Rückbank abgelegt war. Im Neusser Norden ließen Unbekannte aus einem silberfarbenen VW Golf eine Kreditkarte mitgehen. Der Wagen war zur Tatzeit, Sonntag, 23:00 Uhr, bis Montag, 08:30 Uhr, am "Nehringskamp", abgestellt. Etwa zur gleichen Zeit drangen die Täter in einen Audi Q5 ein, der auf der Daimlerstraße stand. "Versteckt" in der Armlehne fanden die Diebe ein Portmonee, welches sie stahlen. Auch hier schlugen die Täter an beiden betroffenen Wagen jeweils eine Scheibe ein.

Auch in Kaarst waren Unbekannte aktiv. An der Neersener Straße knackten sie am Montag, zwischen 18:30 Uhr und 18:55 Uhr, einen weißen VW Passat. Bevorzugte Vorgehensweise: Einschlagen einer Seitenscheibe. Die Beute der Täter bestand aus einer Handtasche. Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Ein Auto ist kein Safe und Wertsachen sollten darin nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden. Im Gegenteil: offen sichtbare Gegenstände im Fahrzeuginneren können ein Tatanreiz für mögliche Diebe sein.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss