Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

08.04.2016 – 13:19

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Einbruchserie mit mehr als 17 Einzeltaten geklärt - Polizei nimmt 25-Jährigen fest

POL-NE: Einbruchserie mit mehr als 17 Einzeltaten geklärt - Polizei nimmt 25-Jährigen fest
  • Bild-Infos
  • Download

Grevenbroich (ots)

Die Kripo in Grevenbroich hat eine Einbruchserie aufgeklärt und einen Verdächtigen dingfest gemacht.

Ein 25-Jähriger steht im Verdacht, seit Anfang des Jahres 2016 in mindestens 15 Geschäfte in der Grevenbroicher Innenstadt eingebrochen zu sein. In unseren Presseberichten vom a) 10.03.2016 - 13:19 Uhr, b) 29.03.2016 - 16:00 Uhr und c) 01.04.2016 - 11:58 Uhr berichteten wir über die Vorfälle. Hinzu kommen noch zwei Einbrüche in Spielhallen in Mönchengladbach.

Nach intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen geriet der Gesuchte am Morgen des 05.04.2016 ins Visier der Fahnder. In der Grevenbroicher Innenstadt kontrollierten Beamte den 25-Jährigen. Der polizeibekannte junge Mann, ohne festen Wohnsitz, war mit einem auffallend hochwertigen Mountainbike unterwegs. Er machte widersprüchliche Angaben zur Herkunft des Rades und konnte keinen Eigentumsnachweis erbringen. Da der Verdacht des Diebstahls vorlag, nahm die Polizei das Rad in Verwahrung. Zudem stellten die Ermittler neben einem Tütchen Cannabis, auch ein Brecheisen bei ihm sicher. zu diesem Zeitpunkt war ihm keine Tat nachzuweisen. Nachdem der Tatverdächtige am Mittwoch (06.04.) beim zuständigen Kriminalkommissariat vorstellig wurde, um sich nach dem Verbleib des Rades zu erkundigen, nutzten die Ermittler die Situation und konfrontierten ihn mit dem Vorwurf der Einbruchsdiebstähle aus den letzten Wochen. Der Verdacht hatte sich inzwischen aus den Spuren und Ermittlungsergebnissen ergeben. Darunter befand sich auch ein Fingerabdruck. Eine Analyse hatte zwischenzeitlich ergeben, dass dieser vom Tatverdächtigen stammte. Offensichtlich erleichtert, gab der 25-Jährige an, sich zu den Vorwürfen äußern zu wollen. In seinen Vernehmungen ist er bislang geständig, 15 Einbrüche im Grevenbroicher Stadtgebiet begangen zu haben.

Darunter befanden sich unter anderem ein Friseursalon an der Dechant-Schütz-Straße, eine caritative Einrichtung an der Bergheimer Straße, eine Bäckerei und ein Hörgerätestudio an der Kölner Straße, zwei Apotheken an der Bahn- und der Von-der-Porten-Straße, ein Orthopädiefachgeschäft an der Bahnstraße, sowie eine Praxis für medizinische Fußpflege an der Zünftestraße und ein Fachgeschäft für Heimtierartikel "Am Hammerwerk". Hinzu kommen zwei Einbrüche in Spielhallen in Mönchengladbach. Dort hatte der Beschuldigte Geldautomaten geknackt. Ermittlungen der dortigen Kripo ergaben, dass er ausgerechnet mit dem am 05.04. sichergestellten Fahrrad zu einem der Tatorte angereist war.

Der 25-Jährige kam auf Anordnung eines Haftrichters am Donnerstag (07.04.) in Untersuchungshaft. Die Polizei prüft, ob der Mann noch für weitere Taten in Frage kommt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Bislang ist es noch nicht gelungen, das sichergestellte Fahrrad einem Eigentümer zuzuordnen. In dem Zusammenhang fragen die Ermittler: Wer kann Angaben zum Fahrrad und dessen rechtmäßigen Besitzer machen? Es handelt sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke "Radon" (Foto ist beigefügt).

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell