Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

29.03.2016 – 13:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Tagewohnungseinbrecher stehlen Ringe - Polizei informiert zum Einbruchschutz

POL-NE: Tagewohnungseinbrecher stehlen Ringe - Polizei informiert zum Einbruchschutz
  • Bild-Infos
  • Download

Meerbusch (ots)

Am Ostermontag (28.3.), gegen 16 Uhr, verließ eine Seniorin ihre Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Pfälzer Straße. Als sie nach knapp zweieinhalb Stunden heimkehrte, ließ sich ihre Wohnungstüre nicht mehr öffnen. Gemeinsam mit der zwischenzeitlich hinzugerufenen Polizei stellte die Seniorin kurz darauf fest, dass sich offenbar Einbrecher gewaltsam Zutritt verschafft und das Schlafzimmer nach Beute durchsucht hatten. Die bislang unbekannten Täter stahlen zwei Ringe, die sich zuvor auf einer Kommode neben dem Bett befanden. Einer aufmerksamen Nachbarin waren im Tatzeitraum zwei Frauen (etwa 40 und 60 Jahre alt) aufgefallen, die mehrfach am Haus vorbeigegangen waren.

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich bei den erwähnten Frauen um Tatverdächtige handelt, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei bittet deswegen mögliche weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Die Polizei berät im Rahmen der Kampagne "Riegel vor!" zum Einbruchschutz: Das Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz ist kompetenter und professioneller Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Wohnungseinbruch. Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger kostenlose, herstellerneutrale Fachberatung zum Thema Sicherheitstechnik. Im Rahmen einer kostenlosen Gruppenberatung am Mittwoch (30.3.), um 18 Uhr, sind Interessierte eingeladen, zur Polizeidienststelle an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss zu kommen. Eine Anmeldung unter 02131-300-25514 (-25516) ist notwendig.

Weitergehende Informationen zur Kampagne "Riegel vor!" gibt es im Internet (www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss/artikel__7256.html) oder unter der Telefonnummer 02131-300-25514 (-25516).

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung