Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Wohnungseinbrüche in Neuss und Kaarst - Kripo sucht Zeugen

Logo der landesweiten Kampagne "Riegel vor" zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen

Neuss/Kaarst (ots) - Am Montag (15.02.) hatten Bewohner in Neuss und Kaarst ungebetene Gäste zu Besuch. Im Neusser Norden, auf der Saarbrückener Straße, drangen Einbrecher im Laufe der Nacht, zwischen 23:15 Uhr und 07:20 Uhr, durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein. Dort durchsuchten sie die Räume nach Wertsachen und entkamen mit Bargeld. Im Stadionviertel, auf dem Glehner Weg, waren Wohnungseinbrecher irgendwann zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr aktiv. Ihr Ziel war ein Mehrfamilienhaus, in welches sie sich auf noch unbekannte Weise Zutritt verschafften. Im zweiten Obergeschoß drangen sie dann gewaltsam in eine Wohnung ein. Neben Bargeld und Schmuck, fielen den Tätern auch hochwertige Armbanduhren in die Hände.

Zwischen Mitternacht und 08:45 Uhr am Morgen brachen Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienreihenhauses am Lilienweg in Kaarst auf. Im Anschluss durchsuchten sie das Erdgeschoß. Über den Balkon verschafften sich Tageswohnungseinbrecher Einlass in eine Hochparterrewohnung an der Moselstraße im Kaarster Süden. Nachdem sie das Küchenfenster aufgehebelt hatten, begannen sie, Schränke und Schubläden nach Wertsachen zu durchsuchen. In beiden Fällen machten die Einbrecher nach Angaben der Geschädigten keine Beute. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Einbrüche geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Schieben Sie Einbrechern gemeinsam mit der Polizei einen Riegel vor. Nutzen Sie das kostenlose Beratungsangebot der Polizei im Rhein-Kreis Neuss zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen. Die nächste Gruppenberatung findet am Mittwoch, 17.02.2016, um 18 Uhr, bei der Polizei an der Jülicher Landstraße 178, statt. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02131 300 - 25514 oder - 25516 erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: