Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

18.01.2016 – 15:36

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Radfahrer versuchten Fußgängerin die Einkaufstasche zu entreißen - Zeugen gesucht

Korschenbroich-Kleinenbroich (ots)

Am Freitagabend (15.01.), gegen 07:30 Uhr, wurde eine 72-jährige Frau das Opfer eines versuchten Raubdeliktes in Kleinenbroich. Die Seniorin war zu Fuß auf dem Gehweg "Rhedung" in Richtung Landstraße 361 unterwegs. Dort näherten sich ihr zwei Radfahrer. Plötzlich riss einer der beiden Männer an ihrer Einkaufstasche. Im Gerangel um ihre Tasche fiel die 72-Jährige zu Boden und erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Täter hatten offensichtlich nicht mit der Gegenwehr der Seniorin gerechnet und flüchteten daraufhin ohne Beute auf ihren Rädern in Richtung Ortsausgang.

Die ältere Frau informierte nach dem Vorfall von zu Hause aus die Polizei. Eine Fahndung nach dem flüchtigen Duo verlief ohne Erfolg. Die beiden Tatverdächtigen, einer trug eine dunkle Strickmütze, können nur vage beschrieben werden: 1. Person: etwa 22 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, dunkel bekleidet. 2. Person: jünger und kleiner als sein Komplize, er war auch mit einem kleineren Fahrrad unterwegs. Beide sprachen sie in einer für das Opfer nicht zu verstehenden Sprache miteinander. Eine weitere Beschreibung der Flüchtigen oder ihrer Fahrräder ist nicht möglich. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung