Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

09.11.2015 – 14:47

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Einbrüche in Grimlinghausen, Vogelsang und im Bereich der südlichen Furth

  • Bild-Infos
  • Download

Neuss (ots)

Im Stadtteil Grimlinghausen nahm die Polizei am Wochenende mehrere Einbrüche in Einfamilienhäusern auf. Die Täter verschafften sich in allen drei Fällen gewaltsam über die Terrassentür Zutritt und stahlen Schmuck und Bargeld. An der Arembergstraße waren die Einbrecher am Freitag (6.11.), zwischen 8:30 und 13:45 Uhr, aktiv. An der Norfer Straße fand die Tat am Samstag (7.11.), zwischen 17 und 19:30 Uhr, statt. An der Kasterstraße schlugen die Unbekannten ebenfalls am Samstag (7.11.), zwischen 14:30 und 22:30 Uhr, zu.

Im Ortsteil Vogelsang versuchten bislang unbekannte Täter, an der Beethovenstraße in gleich zwei benachbarte Häuser einzubrechen. Nachdem sie an einem Objekt eine Terrassentür aufgebrochen und sämtliche Räume durchsucht hatten, kletterten sie über die Mauer zum Nachbarhaus. Dort wurden die Einbrecher aber gestört, bevor sie ins Innere vordringen konnten. Auf ihrer Flucht durch den Garten in einen angrenzenden Wald verloren sie einen Teil ihrer Beute (Laptop) aus dem ersten Einbruch. Die Taten ereigneten sich am Samstag (7.11.), gegen 21:45 Uhr. Eine Beschreibung der Diebe liegt der Polizei nicht vor.

Am Weißenberger Weg auf der südlichen Furth verschafften sich Einbrecher am Samstag (7.11.), gegen 22:30 Uhr, Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Während die Mieterin sich im Nebenzimmer aufhielt, nutzten Diebe die Gelegenheit, durch ein auf Kipp stehendes Fenster in die Wohnung einzudringen und eine Tasche und ein Mobiltelefon zu stehlen. Sie konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen in allen genannten Fällen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können. Die zuständigen Kriminalbeamten sind unter der Rufnummer 02131-3000 erreichbar.

Wie man sich vor ungebetenem Besuch schützen kann, erklären die Experten der Polizei bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch (11.11.), um 18 Uhr, im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, nach vorheriger Anmeldung (02131-25514 oder 02131-25516), an der kostenlosen Veranstaltung teilzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss