Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

11.10.2015 – 08:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Dormagen (ots)

Am Samstagabend, den 10.10.2015, gegen 22:30 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Dormagener mit seinem Pkw die Kreisstraße K 18 / Roggendorfer Straße aus Köln-Roggendorf kommend in Richtung des Kreisverkehrs Dormagen-Hackenbroich.

Im Kreisverkehr verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr zunächst über die im Kreisverkehr befindliche Mittelinsel. Im Anschluss setzte der Fahrer seine Fahrt über den angrenzenden Gehweg der Kruppstraße fort und fuhr dort gegen einen Zaun eines angrenzenden Firmengeländes. In Folge der Kollision wurde ein Zaunelement aus dem Boden gerissen und das Fahrzeug kam auf dem Firmengelände zum Stehen.

Bei dem Versuch, das Fahrzeug vom Gelände zu fahren, kollidierte der Fahrzeugführer mit einem weiteren Zaunelement und kam auf dem Gelände vor einem Baum erneut zum Stillstand.

Drei Zeugen, welche den Unfall mitbekommen hatten, informierten umgehend die Polizei und warteten bei dem Fahrer das Eintreffen der Beamten ab.

Ein durchgeführter Atemalkoholvortest bei dem Fahrer bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand.

Er wurde zur Entnahme einer Blutprobe der Polizeidienststelle zugeführt, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst vom Gelände geholt.(lo/pi)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-20210
Telefax: 02131/300-20219
Mail:    leitstelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung