Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Wohnungseinbrüche - 19-jähriger Tatverdächtiger ging in Untersuchungshaft

Neuss (ots) - Im Bereich des Neusser Stadtgebietes kam es in den vergangenen Monaten zu mehreren Wohnungseinbrüchen. In den meisten Fällen handelt es sich um Einbrüche zur Tageszeit in Einfamilienhäuser.

Umfangreiche Ermittlungen und eine erfolgreiche Spurenauswertung des Neusser Fachkommissariats führten die Beamten nun auf die Spur eines polizeibekannten 19-jährigen Dormageners.

Die Ermittler erwirkten gegen den jungen Tatverdächtigen einen Haftbefehl.

Am Dienstagmorgen (03.12.) standen die Ordnungshüter an der Wohnungstür des überraschten Mannes und nahmen ihn fest.

Ein Haftrichter schickte ihn in Untersuchungshaft. Bislang gehen die Ermittler von sieben Tageswohnungseinbrüchen aus. Ob er noch für weitere ähnlich gelagerte Delikte in Betracht kommt, werden die andauernden Ermittlungen ergeben.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: