Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Autoaufbrüche am Nachmittag

Neuss/ Dormagen (ots) - In Dormagen "Am Straberger See" und in Neuss auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Kölner Straße schlugen am Samstag (8.11.) bislang unbekannte Täter die Scheiben an geparkten Autos ein. Zwischen 15:40 und 17:40 Uhr gingen Tatverdächtige einen Opel Astra an, der in unmittelbarer Nähe zum Straberger See an einem kleinen Durchgangsweg geparkt stand. Sie stahlen eine Geldbörse.

Auf dem Parkplatz in Neuss brachen die Täter innerhalb von nur einer Viertelstunde (17 bis 17:15 Uhr) in einen grauen Smart ein. Neben einer roten Ledertasche erbeuteten sie hochwertige Sportartikel.

In beiden Fällen erstatteten die Fahrzeugnutzer eine Anzeige bei der Polizei. Diese sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den geschilderten Taten gemacht haben. Hinweise an die 02131-3000.

Die meisten Autoaufbrecher gehen nicht wahllos vor. Ein kurzer Blick ins Fahrzeuginnere offenbart, ob sich Lohnenswertes darin befindet. Können Diebe Wertsachen im Auto ausmachen oder unter provisorischen Abdeckungen vermuten, schlagen sie wortwörtlich zu. Ein Auto ist kein Safe! Wertsachen sollten darin nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: