Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

21.10.2014 – 11:04

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Versuchter Raub auf Kiosk

Neuss (ots)

Eine 40-jährige Kioskbesitzerin setzte sich am Montag (20.10) erfolgreich zur Wehr, als zwei bislang unbekannte Tatverdächtige die Herausgabe von Bargeld forderten.

Um 22:20 Uhr betraten zwei Männer den Kiosk an der Kaarster Straße. Einer blieb in der Tür stehen, der andere ging zum Verkaufstresen und verlangte die Herausgabe von Geld. Er verlieh seiner Forderung Nachdruck, indem er eine Schusswaffe vorhielt. Sein Komplize hielt einen Stock in Händen. Doch die Kioskbesitzerin ließ sich nicht einschüchtern. Sie verteidigte sich und ihre Einnahmen mit Pfefferspray und schlug die Täter in die Flucht.

Die beiden Männer, im Alter von 20 bis 25 Jahren, waren beide schlank und etwa 1,70 Meter groß. Der Tatverdächtige mit der Schusswaffe trug eine schwarze Sweatshirt-Jacke mit Kapuze, eine schwarze Hose und eine schwarze Skimaske mit Augenschlitzen. Sein Komplize hatte kurzes, blondes Haar und auffällig blaue Augen. Er trug eine graue Sweatshirt-Jacke mit Kapuze und eine blaue Jeans.

Eine großangelegte Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Am Tatort wurden Spuren gesichert und Zeugen befragt.

Das zuständige Kriminalkommissariat in Neuss nahm die Ermittlungen auf. Wer Hinweise auf die Tat oder die Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung