Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

08.09.2014 – 11:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Einbruchversuch in Verwaltungsgebäude - Anwohnerin informiert Polizei

Neuss (ots)

Über eine aufmerksame Anwohnerin der Further Straße erhielt die Polizei in der Nacht zum Samstag (06.09.), gegen 02:30 Uhr, Kenntnis von einem versuchten Einbruch in ein Verwaltungsgebäude.

Nach ersten Spurenauswertungen hatten sich Unbekannte im Obergeschoß des Gebäudes an einem Bürofenster zu schaffen gemacht. Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, informierte die Zeugin richtigerweise die Polizei. Bei deren Eintreffen hatten die Täter bereits das Weite gesucht, ohne in die betroffenen Büroräume eingedrungen zu sein. Im Rahmen der Fahndung konnten Polizeibeamte einen 50-jährigen Neusser im Bereich der Annostraße stellen, der möglicherweise für den versuchten Einbruch in Betracht kommt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Dieser Fall zeigt, wie wichtig Hinweise aus der Bevölkerung sind, denn: Die Polizei kann nicht überall sein. Bei aktuellen verdächtigen Beobachtungen oder Geräuschen (zum Beispiel fremde Personen auf dem Grundstück der Nachbarn, Scheibenklirren, etc.) bittet die Polizei darum, sofort den Notruf 110 zu wählen und eine möglichst genaue Beschreibung der Situation, möglicher Tatverdächtiger und Fluchtfahrzeuge (Typ, Kennzeichen, etc.) zu geben. Polizei und Bevölkerung schieben Einbrechern gemeinsam einen Riegel vor!

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss