Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

28.08.2014 – 13:02

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Geschwindigkeitskontrollen in Grevenbroich-Frimmersdorf

POL-NE: Geschwindigkeitskontrollen in Grevenbroich-Frimmersdorf
  • Bild-Infos
  • Download

Grevenbroich-Frimmersdorf (ots)

Der Verkehrsdienst der Polizei des Rhein-Kreises Neuss führte am Mittwoch (27.08.) in Grevenbroich-Frimmersdorf, auf der L 116 in beiden Fahrtrichtungen Geschwindigkeitskontrollen durch.

In der Zeit zwischen 07.40 und 12.10 Uhr wurden insgesamt 354 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. 49 Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeldverfahren, weil sie mehr als 20 Km/h zu schnell waren. 5 Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Mit 129 km/h wurde dabei der "Tagessieger" mit seinem Pkw anstelle der erlaubten 70 km/h außerhalb der geschlossenen Ortschaft gemessen. Dem Fahrzeugführer erwarten nun 2 Punkte in Flensburg, eine Geldbuße von ca. 160,- Euro sowie ein Fahrverbot von 1 Monat.

Weiterhin wird zu schnell gefahren. Überhöhte Geschwindigkeit bleibt nach wie vor der Killer Nr. 1. Zu schnelles fahren führt bei Verkehrsunfällen häufig zu schweren Verletzungen. Deshalb wird die Polizei im Rhein-Kreis auch künftig vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Im gesamen Kreisgebiet muss mit diesen Kontrollen gerechnet werden.

Nicht mehr Knöllchen sind das Ziel. Vielmehr sollen schwere Folgen bei Verkehrsunfällen verhindert werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss