Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Schlangenlinien überführten betrunkene Autofahrerin

Meerbusch (ots) - Am Sonntag (20.7.), um 01:48 Uhr, fiel einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer auf der Uerdinger Straße in Lank-Latum ein Opel Corsa auf, der starke Schlangenlinien fuhr. Der Zeuge informierte umgehend die Polizei und folgte dem Fahrzeug bis zu einer Wohnanschrift. Dem Streifenwagen, der kurz darauf an der Adresse eintraf, berichtete der Melder, dass eine Frau aus dem Corsa ausgestiegen und in das angrenzende Wohnhaus gegangen sei. Auf Klingeln öffnete den Beamten eine 50-jährige Meerbuscherin, die zugab, zuvor mit ihrem Auto gefahren zu sein. Aufgrund ihrer unsicheren Bewegungen und eines deutlichen Alkoholgeruchs forderten die Polizisten die Tatverdächtige auf, einen Atemalkoholtest zu machen. Dieser bestätigte den Verdacht, dass die Frau mehr als nur angetrunken war. Um den genauen Wert der Alkoholisierung festzustellen und auszuschließen, dass die 50-Jährige erst nach ihrer Ankunft zuhause getrunken hatte, entnahm ihr ein Arzt zwei Blutproben auf der Polizeiwache Meerbusch. Ihren Führerschein musste die Tatverdächtige auch abgeben, bevor sie nach Hause entlassen wurde.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: