Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Auto fuhr in Böschung

Grevenbroich (ots) - Am Montag (14.7.), gegen 13:20 Uhr, verständigten Zeugen die Polizei, weil sie beobachtet hatten, wie ein Mercedes an der Einmündung Zehntstraße / Landstraße 361 (L 361) von der Fahrbahn abgekommen war. Die Insassen, ein 70 und 67 Jahre altes Ehepaar, befuhren zuvor die Zehntstraße und beabsichtigte auf die L 361 abzubiegen. An der Abfahrt zur L 361 verlor der Grevenbroicher die Kontrolle über sein Auto, querte die komplette Straße der L 361 und fuhr geradeaus in die Böschung. Bei dem Unfall verletzten sich Fahrer und Beifahrerin schwer. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, musste ebenfalls medizinisch versorgt werden, da sie unter Schock stand. Die Polizei sperrte für die Unfallaufnahme vorübergehend eine Fahrspur der L 361. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: