Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Weitere Sachbeschädigungen an Haltestellen

Neuss (ots) - Im Stadtgebiet Neuss ist es am Donnerstagabend (27.03.), vermutlich in der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, wieder zu mehreren Sachbeschädigungen an Bushaltestellen gekommen. Der oder die Täter haben die Glasscheiben an folgenden acht Haltestellen zerstört: Gladbacher Straße, Rheydter Straße, Stephanusstraße, Aurinstraße (2x), Kaarster Straße, Konrad-Adenauer-Ring, Norfer Straße. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. In diesem Zusammenhang fiel Zeugen gegen 21:00 Uhr auf der Gladbacher Straße ein verdächtiger silberfarbener PKW auf. Dieser fuhr langsam an die Haltestelle "Leni-Wollenhaupt-Straße" heran, als plötzlich eine der Glasscheiben zerplatzte. Anschließend gab der/die Fahrer/-in des Autos Gas und verschwand in Richtung Handweiser.

Eine Fahndung nach dem verdächtigen Auto durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

Für solche Hinweise, die zur Ergreifung der oder des Täter(s) führen, hat das geschädigte Unternehmen (SWN) unter Ausschluss des Rechtsweges eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro (in Worten: eintausendfünfhundert) ausgelobt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: