Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Falsche "Spendensammler" identifiziert

Neuss-Vogelsang (ots) - Am Donnerstagvormittag (20.02.) erhielt die Polizei gegen 10:45 Uhr über eine Zeugin den Hinweis auf mehrere verdächtige Personen, die sich auf dem Parkplatz eines Warenhauses an der Bataverstraße aufhielten. Die Verdächtigen waren mit Klemmbrettern ausgestattet und sammelten augenscheinlich Spenden. Bei der Überprüfung des männlichen Quartetts im Alter von 22 und 24 Jahren stellten die Beamten zwei Klemmbretter und auch mehrere "Listen" sicher, auf denen in handschriftlicher Form ein Spendenaufruf für Bedürftige formuliert war. In der Vergangenheit war es mit dieser "Masche" immer wieder zu Straftaten (Trickdiebstahl) gekommen. Die Täter hatten an belebten Örtlichkeiten Passanten das Klemmbrett mit dem Spendenaufruf vor die Nase gehalten und durch dieses Ablenkungsmanöver die Gelegenheit genutzt, Wertsachen zu stehlen. Beamte des Neusser Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen gegen die vier, die alle ohne festen Wohnsitz in Deutschland sind. Einer von ihnen ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: