Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

11.04.2019 – 12:42

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Jugendliche klettern auf ehemaliges Möbelhaus/ Mit Reizgasgerät im Linienbus/ Versuchter Wohnungseinbruch/ Geldbörse gestohlen

Lüdenscheid (ots)

Die Polizei holte am Mittwochabend zwei 19-Jährige vom Dach eines ehemaligen Möbelhauses an der Kalver Straße. Wachschutz-Mitarbeiter hatten gegen 18.50 Uhr Stimmen auf dem Gelände gehört und die Polizei über einen Einbruch informiert. Mit mehreren Streifenwagen und Diensthundeführern rückte die Polizei aus und umstellte das Gelände. Die Polizeibeamten entdeckten zwei Männer auf dem Dach. Die jungen Männer versuchten zu flüchten, konnten dann aber gestellt werden. Sie erklärten, sie hätten einfach die schöne Aussicht genießen wollen und seien deshalb auf das Dach geklettert. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs gegen die beiden jungen Lüdenscheider.

Reizgas statt Kleingeld: Damit stieg ein Mann am Mittwochmorgen in den Linienbus. Um 9.48 Uhr erhielt die Polizei zunächst eine Meldung, dass am Sauerfeld ein Busfahrer mit einer "Schusswaffe" bedroht werde. Der Täter sei nicht eingestiegen, sondern in Richtung Hohfuhrstraße geflüchtet. Die Polizei fand die beschriebene Person im Brighousepark auf einer Bank sitzend. Sofort beschimpfte er die eintreffenden Polizeibeamten. Die fixierten den Mann mit Handfesseln. Bei der Durchsuchung fanden sie ein Reizgasspray. Auch der Park wurde abgesucht, um sicherzustellen, dass der Gesuchte nicht unterwegs eine andere Waffe weggeworfen hat. Die Polizeibeamten brachten den leicht verwirrt wirkenden 26-jährigen Lüdenscheider zunächst ins Gewahrsam der Polizeiwache. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er entlassen. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Unbekannte versuchten in der vergangenen Woche, die Balkontür einer Wohnung am Angelnweg aufzubrechen. Das missglückte. Es wurde nichts entwendet. Die Tat muss zwischen dem 2. Und 9. April begangen worden sein.

Einem 23-jährigen Lüdenscheider wurde am Mittwoch gegen 13.40 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Wilhelmstraße die Geldbörse aus der Umhängetasche gestohlen. Die Börse fand dann allerdings schneller den Weg zur Polizei als der Geschädigte. Ein Zeuge hatte das Portemonnaie aus einem Mülleimer gefischt und umgehend zur Polizei gebracht. Kurz darauf erschien der Besitzer, um Anzeige zu erstatten. Er konnte sein Portemonnaie wieder in Empfang nehmen. Allerdings fehlte das Bargeld.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis