Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Gibt es doch gar nicht...

Lüdenscheid (ots) - Mann in Bus grundlos geschlagen

Am gestrigen Donnerstag, 14.076.2018, gegen 21:50 Uhr, kam es in einem Linienbus der MVG (Linie 87) zu einem körperlichen Angriff auf einen Rollstuhlfahrer an der Haltestelle Hülscheiderbaum (Heedfelder Landstraße, Höhe 100). Der Geschädigte saß in seinem Rollstuhl auf dem vorgesehenen Behindertenplatz und unterhielt sich mit einem Freud.

An der Haltestelle kam ein Fahrgast von hinten und packte plötzlich den Rollstuhl und versuchte, diesen rückwärts Richtung der geöffneten Tür zu ziehen. Der 36 jährige Geschädigte hielt sich fest und drehte sich Richtung des Unholds um. Der Schalksmühler Rollstuhlfahrer bekam unvermittelt mehrere Faustschläge in Gesicht und der Täter flüchtete aus dem Bus in Richtung Freisenberger Straße. Der Geschädigte wurde bei dem Angriff des Unbekannten verletzt und musste an Ort und Stelle ärztlich versorgt werden.

Täterbeschreibung: - männlich - 30-35 Jahre alt - Dünne/schlanke Statur - Schwarze kurze Haare - 170-175cm groß - Dunkle Jacke

Zeugen dieses ungeheuerlichen Vorfalls werden ebenso gebeten, sich mit der Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) in Verbindung zu setzen, wie Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: