Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

14.06.2018 – 07:38

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Zu schnell: 3 Verletzte nach PKW-Überschlag

  • Bild-Infos
  • Download

Iserlohn (ots)

Ein Verkehrsunfall beschäftigte vergangene Nacht die Iserlohner Polizei. Gegen 00.27 Uhr war es auf der Hans-Böckler-Straße zu dem Unfall mit drei leicht Verletzten und etwa 20.000 Euro Sachschaden gekommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr ein 21-jähriger Iserlohner mit seinem KIA Sportage die Hans-Böckler-Straße in Richtung Innenstadt. Mit im Fahrzeug befanden sich zwei Beifahrer aus Iserlohn (20 und 21). Hierbei war er nach eigenen Angaben weitaus schneller, als die zugelassenen 50 km/h. Auch die Spurenlage stützte diese Aussage. Kurz hinter der Einmündung Karl-Arnold-Straße verlor er die Kontrolle über den PKW. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchschlug mehrere Zäune und kam schließlich auf den Rädern wieder zum Stehen.

Fahrer und Beifahrer wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der KIA wurde ebenso wie der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt. Hinweise auf Alkohol- bzw. Drogenkonsum haben sich bislang nicht ergeben. Aufgrund seines grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrverhaltens, erwartet den Iserlohner ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Fotos: Schäden am Dach des PKW durch den Überschlag sowie Fahrzeugteile und durchschlagener Zaun im Buschwerk

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis