Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

17.08.2017 – 08:07

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Unbekannte lösen Radmuttern

Hemer (ots)

Die Polizei ermittelt seit gestern in zwei Fällen von gelösten Radmuttern. Am Finkenweg machte sich ein unbekannter Täter am linken Vorderrad des am Straßenrand parkenden Pkw zu schaffen. Die Betroffene bemerkte die Tat, die sich in der Nacht auf Mittwoch ereignet hatte, rechtzeitig.

Bereits am Dienstagmittag kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Eine 35-jährige Hemeranerin war mit ihrem PKW auf der B7 Richtung Menden unterwegs, als sie seltsame Geräusche hörte. Auf der Landstraße knickte plötzlich das linke Vorderrad ein und zwang die Frau zum Anhalten. Kurze Zeit später wurde festgestellt, dass auch an ihrem Fahrzeug die Radmuttern beider Vorderräder gelöst wurden.

Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Im Falle der Ermittlung eines Tatverdächtigen erwartet diesen eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hemer unter 02372/9099-7122 oder 9099-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis