Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Brände und Einbrüche

Lüdenscheid (ots) - Am Sonntag, gegen 3 Uhr, geriet an der Bräuckenstraße eine Gartenhütte in Brand. Die Hütte brannte vollständig aus. Das Hauptgebäude wurde ebenfalls leicht beschädigt. Die Feuerwehr Lüdenscheid übernahm die Löscharbeiten. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Es entstanden etwa 2500 Euro Sachschaden.

Heute Morgen, gegen 3 Uhr, geriet an der Bahnhofstraße eine Mülltonne in Brand. Die Feuerwehr Lüdenscheid übernahm die Löscharbeiten. Es entstanden etwa 300 Euro Sachschaden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Am Freitag, gegen 2.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter in ein Cafe an der Straße "Zur Normandie" einzubrechen. Dabei wurden sie von Zeugen gestört und flüchteten vom Tatort. Die Täter machten keine Beute und wurden wie folgt beschrieben: 1. Täter: männlich, etwa 20 Jahre alt, circa 1,60 m groß, schlank, blonde Haare, dunkle Kleidung 2. Täter: männlich, etwa 20 Jahre alt, circa 1,70 m groß, stabile Statur, schwarze Kleidung.

Zwischen Mittwochmorgen und Sonntagabend drangen Unbekannte in drei Gartenlauben in der Kleingartenanlage am Schmittenstück ein. Aus einer Laube ließen die Täter eine Flex sowie eine Kettensäge mitgehen. In den beiden anderen Fällen gingen sie leer aus. Es entstand jeweils Sachschaden an den aufgehebelten Türen bzw. Fenstern in Höhe von mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: