Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Trauriger Fund hinter verschlossener Tür

Kierspe (ots) - Toter hinter verschlossener Tür

Am heutigen Dienstag, 26.07.2016, gegen 14:30 Uhr, wurde neben der Polizei auch die Feuerwehr zur Kölner Straße gerufen. Ein 59 Jähriger war nicht zu einem Termin erschienen und ein Bekannter machte sich Sorgen, da der Kiersper sonst sehr zuverlässig sei. Da man einen Unglücksfall vermutete, wurde die Feuerwehr /ein Rettungswagen zur Wohnanschrift entsandt. Die eintreffende Feuerwehr stellte vor der Tür bereits Gasgeruch fest.

Nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür geöffnet hatte, fanden sie im Rahmen der Lüftung und Nachschau in der Wohnung tragischerweise den Leichnam des Wohnungsinhabers.

Da sowohl die Ursache des Gasausbruchs in der Wohnung sowie die bisherige Todesursache des 59 jährigen nicht bekannt sind, übernahm die Kriminalpolizei ihre Arbeit.

Die Feuerwehr gab das Gebäude für die weiteren Anwohner des Hauses wieder frei, der Leichnam wurde beschlagnahmt. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich bisher nicht.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: