Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

30.11.2015 – 10:04

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Zahlreiche Einbrüche, ein PKW-Diebstahl und (k)ein Gesangsstar

Iserlohn (ots)

An der Straße "Op Kerstingskamp" schlugen Unbekannte das Fenster eines Einfamilienhauses ein. Zwischen Freitag, 13.30 und 19.40 Uhr, entwendeten sie diversen Schmuck. Die Täter hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.

Der Inhaber eines Kiosks "Am Erbsenbach" betrat am Sonntag, gegen Mitternacht sein Geschäft. In diesem Augenblick hörte er verdächtige Geräusche. Als er nachschaute, bemerkte er, dass Unbekannte offenbar kurz zuvor mehrere Automaten aufgebrochen hatten. Dem Anschein nach hatte er sie bei ihrer Tat gestört, woraufhin diese die Flucht durch ein Fenster ergriffen. Die Täter gingen leer aus. Sie hinterließen etwa 3000 Euro Sachschaden.

Am Nothweg brachen Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Die Tat ereignete sich Samstag, zwischen 16.15 und 19.10 Uhr. Die Täter entwendeten zwei Armbanduhren und hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.

Nochmal Hennen. Samstag, zwischen 15.30 und 18.40 Uhr. Das Fenster einer Wohnung an der Kornfeldstraße wird aufgebrochen. Augenscheinlich wird nichts entwendet. Sachschaden: 100 Euro.

An der Rheinener Straße wurde ebenfalls ein Einfamilienhaus zum Ziel von Einbrechern. Die Täter brachen ebenfalls die Terrassentür auf. Sie entwendeten Bargeld sowie eine Digitalkamera. Der Sachschaden wird mit etwa 300 Euro angegeben.

Und nochmal Rheinen: Eine Wohnung an der Anhalter Straße am Samstag, zwischen 14.30 und 21.10 Uhr. Auch hier "Hebeln sich" die Einbrecher in die Wohnräume. Dieses Mal über ein Fenster. Sie durchsuchen die Räume und entwenden Schmuck sowie Bargeld. Sachschaden: mehrere hundert Euro.

Am Nußberg suchen sich die Einbrecher ein weiteres Tatobjekt aus. An der Hasenkampstraße brechen diese am Freitag, zwischen 17.30 und 20 Uhr, ein Fenster auf. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen sie leer aus. Es entstand Sachschaden.

In Kalthof, "Im Scheidt", am Freitag zwischen 12 und 18.30 Uhr. Hier schlagen Einbrecher die Fensterscheibe einer Wohnung ein. Sie lassen Schmuck mitgehen und flüchten unerkannt.

Am frühen Montagmorgen, gegen 01.05 Uhr, versuchen Unbekannte die Tür eines Kiosk an der Mendener Straße aufzubrechen. Der Versuch scheiterte. Zeugen hörten zur genannten Zeit einen lauten Knall und schauten nach. Ein Zeuge konnte einen Täter wegrennen sehen. Dieser wurde wie folgt beschrieben: männlich, 20-30 Jahre alt, 170-180 cm groß, schwarze Jacke, floh zu Fuß in Richtung Karlstraße. Eine Sofortfahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Beute machten die Täter nicht.

Iserlohn-Hennen, dortige Pregelstraße, zwischen Freitag, 21.30, und Samstag, 6 Uhr. Der dort abgestellte Toyota Landcruiser V8 in grau wird von unbekannten Dieben gestohlen. Das Fahrzeug aus dem Baujahr 2011 war mit einem MK-Kennzeichen ausgestattet.

Na ob das was mit der Gesangskarriere wird? Am Samstag, gegen 02.15 Uhr, war ein angeschickerter 28-jähriger Iserlohner laut singend auf dem Kurt-Schumacher-Ring unterwegs. Während seines nächtlichen Spazierganges traf er in Höhe des Taxistandes auf vier männliche Personen. Diese fühlten sich durch die Gesangseinlage gestört und forderten ihn auf, das Singen einzustellen. Der 28-Jährige entgegnete, dass er sich das Singen nicht verbieten lasse. Das nahmen die vier unbekannten Täter zum Anlass, ihren Unmut auch nonverbal zum Ausdruck zu bringen. Eine der Personen schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Unser Sänger erlitt eine Platzwunde an seiner Lippe und fiel zu Boden. Die Täter flüchteten in Richtung Fußgängerzone. Sie sollen dunkel gekleidet gewesen sein. Alle hätten Drei-Tage-Bärte getragen. Eine Sofortfahndung nach der nicht besonders netten Gesangs-Jury verlief bisher erfolglos. Troubadix lässt grüßen.

Sachdienliche Hinweise zu allen hier genannten Fällen, nimmt die Polizei Iserlohn wie gewohnt unter 02371/9199-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis