Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Einbrecher geschnappt, Polizei gibt Pressekonferenz

Kierspe/Schalksmühle (ots) - Überörtlich agierende Einbrecherbande zerschlagen - 25 Einbrüche aufgeklärt - 5 Einbrecher in Untersuchungshaft - Einladung zu einem Pressegespräch Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Duisburg und Polizei Oberhausen

Seit Mitte Mai 2015 hatten die spezialisierten Oberhausener Einbruchsermittler eine Bande von 5 serbischstämmigen niederländischen und deutschen Staatsangehörigen im Visier. Der Verdacht: Die 18 bis 39jährigen Männer und ihre 20jährige Komplizin aus Essen, Recklinghausen, Ratingen und Oberhausen planen und begehen Wohnungseinbrüche in ganz Nordrhein-Westfalen. Nach mehr als 4 Monaten akribischer Ermittlungsarbeit hatten die Oberhausener Kriminalisten eine erdrückende Beweislast zusammengetragen, dann schlugen die Fahnder zu. Drei Bandenmitglieder versuchten am 14. September in einem Essener An- und Verkaufsgeschäft Diebesgut abzusetzen. Dazu kam es aber nicht mehr. Die Fahnder nahmen sie fest. Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeuges fanden sie mehreren Taschen voll mit Diebesgut. Computer und eine hochwertige Kameraausrüstung konnten die Ermittler eindeutig einem Wohnungseinbruch in Billerbeck zuordnen. Zwei Tage zuvor waren die Einbrecher dort in eine Wohnung eingedrungen. Fast zeitgleich nahmen die Ermittler in Oberhausen die Komplizin in ihrer Wohnung fest. In einer Kommode fanden sie Einbruchswerkzeuge und andere Beweismittel, die zur Zeit immer noch ausgewertet werden. Insgesamt wirft die Staatsanwaltschaft Duisburg den Bandenmitgliedern vor, in wechselnder Zusammensetzung an mindestens 25 Einbrüchen in Billerbeck, Düsseldorf, Essen, Hagen, Hattingen, Herne, Kierspe, Marienheide, Mettmann, Oberhausen, Osnabrück, Remscheid, Rhede, Schalksmühle und Wuppertal beteiligt gewesen zu sein. Die Beweislast war so erdrückend, dass ein Richter für alle Bandenmitglieder Untersuchungshaft anordnete. Pressevertreterinnen und Pressevertreter erhalten weitere Informationen in einem Pressegespräch mit dem Leiter des Oberhausener Einbruchskommissariats und dem leitenden Ermittler am Montag, den 05. Oktober 2015, um 11:30 Uhr, im Polizeipräsidium Oberhausen, Pressestelle (Raum 211), Friedensplatz 5 - 7, 46045 Oberhausen. Sie werden gebeten ihre Teilnahme an dem Pressegespräch telefonisch (0208 826 2222) zu avisieren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: