Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Umarmungen und Küsschen sind nicht immer nur nett gemeint

Iserlohn (ots) - Goldrichtig verhalten hat sich am gestrigen Dienstag ein 23-jähriger Iserlohner. Gegen kurz nach 11.00 Uhr war er auf dem Schillerplatz Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Dort waren ihm zwei Männer begegnet, von denen einer ihn umarmte und einen Kuss auf die Wange gab. Den kurzen Moment der Ablenkung nutzten die Diebe, um dem 23-Jährigen die Geldbörse aus der Bauchtasche zu ziehen. Der Bestohlene erkannte die Situation und riss das Diebesgut wieder an sich. Sofort verständigte er die Polizei und behielt die Tatverdächtigen im Auge. Polizeibeamte nahmen die beiden 17 und 20 Jahre alten Männer kurz darauf an der Vinckestraße fest und brachten sie zur Wache. Nach Feststellung ihrer Personalien wurden beide wieder entlassen. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Die Polizei berät kostenlos u.a. zu den Themen Trickbetrug- und Trickdiebstahl. Unsere Fachleute der Kriminalprävention sind telefonisch erreichbar unter 02373/9099-5513 oder -5510. Mehr Informationen auf www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: