Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Relativ ruhiges Wochenende

Lüdenscheid (ots) - Lüdenscheider gestellt

Am 17.08.2014, gegen 01:10 Uhr, kam ein Mitarbeiter des DRK nach einem Einsatz zum DRK Heim an die Hochstraße zurück, als er eine verdächtige Person auf dem Gelände bemerkte. Nach Benachrichtigung der Polizei wurde ein 38 jähriger Mann auf dem Gelände angetroffen, der auf Grund der Gesamtumstände in Verdacht steht, in das Gebäude des DRK einbrechen zu wollen. Die Ermittlungen gegen den Lüdenscheider sind aufgenommen, die mitgeführten Gegenstände wurden sichergestellt.

Zweimal Feuer befürchtet

Brockhauser Weg Am Sonntag, 17.08.2014, gegen 15:30 Uhr, nahm ein Hausbewohner Brandgeruch aus einer Wohnung wahr. Als auf Klopfen der 67-jährige Wohnungsinhaber nicht öffnete, verständigte der Zeuge die Feuerwehr. Diese öffnete die Wohnung und konnte einen Topf auf einer Herdplatte für den Auslöser des Geruchs und Qualms ausmachen. Es wurde niemand verletzt.

Wermecker Grund Ein Zeuge hatte am gestrigen Sonntag, 17.08.2014, gegen 20:25 Uhr, Brandgeruch wahrgenommen und konnte anschließend Qualm aus einer Wohnung erkennen. Mit Eintreffen der Feuerwehr öffnete der 47-jährige Wohnungsinhaber und die Feuerwehr konnte als Ursache für den Brand einen Miniofen ausmachen. Es war kein Sachschaden entstanden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: