Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Von Allem etwas

Hemer (ots) - In der Nacht zu Dienstag bemerkte eine Funkstreifenbesatzung einen verdächtigen Pkw auf der Märkischen Straße. An dem Wagen war nicht nur ein Abblendlicht und ein Fernlicht defekt, sondern darüber hinaus leuchteten jedes Mal, wenn der Fahrer auf die Bremse trat, alle Fahrtrichtungsanzeiger gleichzeitig auf. Das erregte natürlich unweigerlich Aufsehen. Nachdem die Polizeibeamten den Fiat Punto angehalten hatten, stellten sie bei der näheren Überprüfung fest, dass der Pkw seit Oktober letzten Jahres keine gültige Pflichtversicherung mehr hatte. Aufgrund einer bestehenden Fahndungsausschreibung legten die Beamten den Wagen daraufhin still und entfernten die Kennzeichensiegel. Gegen den Fahrzeugführer und auch gegen den verantwortlichen Fahrzeughalter erging jeweils Strafanzeige.

Bei einem Wildunfall, der sich am späten Dienstagnachmittag auf der Hönnetalstraße ereignete, beschädigte ein über die Straße laufendes Wildschwein gleich zwei Pkw auf einmal. Ein VW Polo-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr das Tier, einem nachfolgenden VW Fox-Fahrer geschah das gleiche. An beiden Pkw entstand jeweils ca. 1500 EUR Sachschaden.

In der Zeit von Freitag, 07.30 Uhr bis Montag, 07.30 Uhr beschädigte ein unfallflüchtiger Verursacher einen in Hemer-Ihmert an der Ihmerter Str. 211 geparkten schwarzen Pkw Hyundai Tucson und richtete Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR an. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei umfangreiche Spuren sicher, darunter Kunststoffsplitter einer Rückleuchteneinheit. Die Auswertung der Beweismittel ist eingeleitet. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Hemer (Tel. 90 99 0) zu wenden.

Am Montag, 20.01.2014, in der Zeit von 16:20 Uhr - 19:00 Uhr, hebelten bislang unbekannnte Täter ein rückärtig gelegenes Wohnzimmerfenster einer Wohnung in der Breddestraße auf. Der/die Täter durchsuchten die Wohnung und stahlen Bargeld und Schmuck. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150,--Euro. Hinweise zu den Einbrechern nimmt ebenfalls die Polizei in Hemer (Tel.: 9099-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: