Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

18.02.2019 – 14:38

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Bedburg-Hau
Kleve - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kleve und der Polizei Kleve
Vier Drogenhändler nach umfangreichen Ermittlungen festgenommen

Bedburg-Hau / Kleve (ots)

Seit September 2018 war die Kriminalpolizei Kleve einem 29-jährigen Drogenhändler aus Bedburg-Hau auf der Spur. Der 29-Jährige hatte mehrfach Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt und mit ihnen gehandelt.

Bei umfangreichen Ermittlungen gerieten weitere Personen in Verdacht, mit Drogen zu handeln. Die Polizei nahm am Donnerstag (14. Februar 2019) den 29-Jährigen sowie drei Mittäter, einen 29-Jährigen, einen 30-Jährigen und einen 48-Jährigen, alle aus Kleve, fest.

In der Wohnung des 48-Jährigen stellten die Kriminalbeamten etwa 60g Heroin, eine Signalpistole und einen Baseballschläger und in der Wohnung des 29-jährigen Klevers ein Messer, Luftgewehre sowie Gas- und Schreckschusswaffen sicher. Des Weiteren wurde insgesamt rund 300g Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Ein Haftrichter ordnete am Freitag gegen die beiden 29-jährigen Männer und gegen den 48-Jährigen Untersuchungshaft an. Der 30-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Polizei stellte auch den hochwertigen PKW des 29-Jährigen aus Bedburg-Hau sicher. Er führte seine Kurierfahrten ohne gültige Fahrerlaubnis durch. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ME)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell