Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kleve - Unfallflucht zum Nachteil eines 71-jährgien Pedelec-Fahrers geklärt (Nachtrag zur Meldung vom 25.05.2018, 18.56 Uhr)

Kleve (ots) - Wie berichtet, wurde am gestrigen Nachmittag ein 71-jähriger Bedburg-Hauer, der mit seinem Pedelec unterwegs war, beim Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Kalkarer Straße schwer verletzt. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen konnte der Unfallverursacher nun ermittelt werden. Die erste Annahme, dass ein grüner BMW an dem Unfall beteiligt war, hat sich im Zusammenhang mit der Klärung als falsch erwiesen.

Ermittelt werden konnte nun, dass der 71-Jährige mit seinem Pedelec den rechten Radweg der Kalkarer Straße in Richtung Bahnhof befahren hatte und von einem aus einer Grundstücksausfahrt auf die Kalkarer Straße fahrenden Mazda erfasst wurde. Durch den Zusammenstoß mit dem Auto stürzte der Bedburg-Hauer zu Boden und verletzte sich erheblich. Erst nach notärztlicher Behandlung vor Ort konnte er dem Krankenhaus zugeführt werden und wird dort stationär intensivmedizinisch behandelt.

Fahrer des Mazda war ein 53-jähriger Gocher, der sich bei der Unfallaufnahme zunächst als Zeuge gemeldet hatte. Aufgrund der Zeugenaussage steht nun seine Beteiligung zweifelsfrei fest. Sein Pkw wurde noch in der Nacht sichergestellt, ebenso wurde wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht mit schwerem Personenschaden der Führerschein des Gochers sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: