Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve

20.04.2018 – 14:31

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kleve - Zusammenstoß zwischen Zug und PKW
56-Jähriger Autofahrer leicht verletzt

Kleve (ots)

Am Freitag (20. April 2018) gegen 11.35 Uhr wollte ein 56-jähriger Mitarbeiter einer Firma, die in Kleve Malerarbeiten an Hochspannungsmasten durchführt, von einem Mast zum nächsten fahren. Er fuhr von einem Hochspannungsmast südlich der Kalkarer Straße in unmittelbar Nähe zum Bahnübergang los und wollte zum nächsten Mast am Pappelweg. Der 56-Jährge bemerkte nicht, dass die Schranken am Bahnübergang geschlossen waren und verwechselte eine Brachfläche an den Schienen nördlich der Kalkarer Straße mit einem befahrbaren Weg. Er fuhr zwischen wartenden Autos hindurch und überquerte die Gleise, obwohl die Bahnschranken geschlossen waren.

Aus Richtung Bedburg-Hau näherte sich in diesem Moment der Regionalexpress 10. Die Bahn traf das Auto am Heck und schleuderte es herum. Der Zug kam rund 120 Meter hinter dem Unfallort zum Stehen. Der 56-Jährige erlitt eine leichte Verletzung am Kopf und einen Schock. Er wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Im Zug wurde niemand verletzt. Die 55 Fahrgäste wurden später mit einem Bus zum Bahnhof Kleve gebracht. Der Ford wurde am Heck so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Der zwischenzeitlich gesperrte Gleisabschnitt zwischen Kleve und Bedburg-Hau ist inzwischen wieder frei gegeben. Die Nordwestbahn hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Am Bahnübergang Kalkarer Straße gab es für den Fahrzeugverkehr keine Beeinträchtigung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve