Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

13.01.2018 – 23:04

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Verkehrsunfall mit zwei schwer- und fünf leichtverletzten Personen

Kleve (ots)

Am Samstag, 13.01.18 gegen 19:10 Uhr befuhr eine 41jährige Frau aus Kleve die Materborner Allee, aus Richtung Innenstadt, in Richtung Querallee. An der Kreuzung Materborner Allee/ Dorfstraße/ Querallee wollte sie nach links in die Querallee abbiegen. Dabei beachtete sie nicht den Vorrang einer 40jährigen Frau aus Kleve, die die Materborner Allee aus Richtung Reichswalde in Richtung Innenstadt befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Dabei verletzten sich die Unfallverursacherin und ihre 10jährige Tochter schwer. Sie wurden mit einem Rettungswagen zum Klever Krankenhaus gebracht. Die fünf Insassen des entgegenkommenden PKW verletzten sich bei dem Unfall leicht. Dabei handelte es sich neben der Fahrzeugführerin um eine 26jährige Kleverin, sowie zwei Frauen, 26 und 38 Jahre und ein 24jähriger Mann, alle aus Polen. Sie konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve