Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve

09.01.2018 – 08:06

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kleve - Verdacht auf Kohlenmonoxid Vergiftung
Acht Familienmitglieder verletzt

Kleve (ots)

Am Montag (8. Januar 2018) gegen 22.00 Uhr meldete ein 39-jähriger Mann der Rettungswache, dass alle Bewohner eines Hauses am Wasserweg sich unwohl fühlen und Schwindelgefühle haben. Die Feuerwehr führte Messungen durch und stellte einen erhöhten Kohlenmonoxid Wert im Haus fest. Alle Familienmitglieder, ein 39-jähriger Mann, eine 34-jährige Frau, ein 19-jähriger Mann, ein 16-jähriger Jugendlicher, eine 14-jährige Jugendliche, ein 10-jähriges Mädchen, ein 7-jähriger Junge und ein 8 Monate altes Mädchen wurden mit Rettungswagen wegen einer möglichen Kohlenmonoxid Vergiftung ins Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Das Haus wurde gelüftet. Nach Angaben der Bewohner funktioniert die Heizung im Haus seit einigen Tagen nicht. Die Ursache für den erhöhten Kohlenmonoxid Wert ist bislang ungeklärt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve