Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

10.02.2017 – 12:14

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kreis Kleve - Riegel vor
Polizeikontrollen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität

Kreis Kleve (ots)

Am Donnerstag (09.02.2017) führte die Kreispolizeibehörde Kleve in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei und der Autobahnpolizei Düsseldorf mobile Personen- und Fahrzeugkontrollen im gesamten Kreisgebiet mit besonderen Schwerpunkten in Straelen, Kevelaer, Goch und Emmerich durch. Es wurden insgesamt 95 Fahrzeuge und 109 Personen überprüft. Auf Grund von Verkehrsverstößen mussten insgesamt 15 Verkehrsteilnehmer vor Ort ein Verwarngeld zahlen oder erhielten eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit. Darüber hinaus wurden zwei Straferfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Auf einem Parkplatz in Goch auf der Siemensstraße beobachteten Zivilkräfte einen 29-jährigen Mann und einen 12-jährigen Jungen. Der 12-Jährige begab sich zu einem unverschlossenen Lkw, entwendete ein iPhone 5 und lief gemeinsam mit dem 29-Jährigen zu einem Pkw mit Gelsenkirchener Kennzeichen. Im Pkw hielten sich der 31-jährige Vater des Jungen und ein weiterer 31 Jahre alter Mann aus Gelsenkirchen auf. Bei der anschließenden Fahrzeugkontrolle konnte das Handy als Diebesgut aufgefunden werden. Die drei Männer aus Gelsenkirchen wurden vorläufig festgenommen und nach ihren Vernehmungen sowie erkennungsdienstlichen Behandlungen entlassen. Der 12-Jährige verblieb bei seinem Vater.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung