Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

28.10.2016 – 09:23

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Kalkar - Festnahmen bei "Riegel vor!" Einsatz
Zwei Einbrecher nach Zeugenhinweis festgenommen

Kalkar-Emmericher Eyland (ots)

Am Donnerstag (27. Oktober 2016) gegen 17.15 Uhr kehrte ein 54-jähriger Mann in sein Einfamilienhaus an der Kalflakstraße zurück. Vor seinem Haus sah er eine verdächtige Frau, die einen Motorroller schob. Die Frau erklärte ihm, dass der Roller nicht mehr anspringen würde. Als der 54-Jährige dann auf sein Grundstück ging, kam ihm ein Mann entgegen, der Diebesgut aus seinem Haus in der Hand hielt. Der Täter hatte die Haustür aufgebrochen, Schränke durchwühlt und einen Laptop sowie mehrere Werkzeuge entwendet. Die Beute hatte er im Garten bereitgestellt. Das Pärchen flüchtete in Richtung Emmericher Straße. Den Motorroller schoben sie. Der 54-Jährige verständigte sofort die Polizei, die schnell mit einer hohen Anzahl von Kräften, insbesondere aus einem "Riegel vor!" Einsatz, am Tatort war. Die 26-jährige Frau aus Kleve konnte auf der Emmericher Straße in Höhe der Kalflakstraße festgenommen werden. Ihr 29-jähriger Lebensgefährte flüchtete von dort über einen Zaun und versteckte sich auf einem Grundstück mit einem See. Ein an der Fahndung beteiligter Polizeihubschrauber entdeckte den Täter mit einer Wärmebildkamera. Die Hubschrauberbesatzung gab die Information an einen Diensthundeführer weiter. Mit Hilfe des Diensthundes wurde der 29-Jährige auf dem umstellten Grundstück widerstandslos festgenommen. Die Ermittlungen der Kripo Kleve dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung