Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Übergriff auf Kreisradarwagen

Goch-Pfalzdorf (ots) - Am Donnerstag (8. Oktober 2015) um 12.20 Uhr kam es in Pfalzdorf auf der Klever Straße zu einem Übergriff auf einen Radarwagen des Kreises Kleve. Ein Fahrzeugführer, welcher die Messstelle mit leicht überhöhter Geschwindigkeit passiert hatte und deswegen "geblitzt" wurde, wendete sein Fahrzeug und stellte dieses beim Radarwagen ab. Der 56jährige Fahrzeugführer aus Goch wollte den Kreisbediensteten zur Rede stellen. Dieser reagierte, wie für solche Situationen vorgesehen, aber nicht auf die Ansprache und verblieb im Fahrzeug. Der 56jährige ging daraufhin um den Radarwagen herum, schlug mehrfach mit den Fäusten auf die Fahrzeugkarosserie ein und beschimpfte den Kreisbediensteten. Dieser alarmierte mit seinem Handy die Polizei. Dies bemerkte der 56jährige, setzte sich in sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Goch davon. Später konnte er von einer Funkstreifenbesatzung kontrolliert werden. Nach Feststellung der Personalien wurde er vor Ort wieder entlassen. Eine Strafanzeige wegen Beleidigung wurde gefertigt. Am Radarwagen des Kreises entstand kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: