Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Kleve mehr verpassen.

23.03.2015 – 10:27

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Bilanz einer Verkehrsüberwachung mittels ProViDa Fahrzeug

Kreis Kleve (ots)

Bei Verkehrskontrollen im fließenden Verkehr durch Videotechnik stellte die Polizei in der letzten Woche insgesamt 13 Fahrzeugführer fest, die die Verkehrsvorschriften grob missachteten.

Es wurden drei Verstöße gegen Überholverbote und die Anschnallpflicht geahndet. Weiterhin wurden drei Fahrer kontrolliert, weil sie während der Fahrt mit ihrem Mobiltelefon ohne Freisprecheinrichtung telefonierten. Die Beamten fertigten sieben Anzeigen, weil die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich überschritten wurde. In zwei Fällen wird es auch zu einem Fahrverbot kommen.

Ein 38-jähriger Mann aus Kleve wurde in Kranenburg auf der Bundesstraße 9, in der 70er-Zone in Höhe des Häfnerdeichs mit einer Geschwindigkeit von 151 km/h gemessen. Es erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 900,00 Euro und ein 3-monatiges Fahrverbot.

Zur allgemeinen Verkehrssicherheit und zur Sicherheit der schwachen Verkehrsteilnehmer, wie Kinder und Senioren, wird die Polizei weiterhin Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve