Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Enkeltrick
82-Jähriger übergab Bargeld an Betrüger

Kerken, Nieukerk (ots) - Am Mittwoch (20. August 2014) gegen 12.30 Uhr meldete sich ein unbekannter Anrufer bei einem 82-jährigen Mann aus Kerken. Er gab am Telefon vor, der Enkel des Nieukerkers zu sein und sich in einer Notlage zu befinden. Der Großvater glaubte seinem vermeintlichen Enkel, ging auf dessen Bitte ein und holte bei seinem Bankinstitut die Bargeldsumme ab. Am verabredeten Ort in der Nähe der Wohnung übergab der Senior den Geldbetrag wie vereinbart an eine Frau im Alter von 20-30 Jahren. Sie hatte rötlich gefärbtes, glattes, mittellanges Haar und war etwa 170 cm groß. Die Betrügerin war mit einem bunten T-Shirt und einer dunklen Hose bekleidet und stieg als Beifahrerin in einen hellen PKW.

Nach der Geldübergabe meldete sich der betrügerische Anrufer erneut und bat um eine weitere Zahlung. Der gutgläubige 82-Jährige holte daraufhin einen weiteren Bargeldbetrag von seinem Konto. Zu einer Geldübergabe kam es dann jedoch nicht mehr. Der Anrufer und seine Komplizin sprachen akzentfrei deutsch. Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824/880.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner, oft ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert. Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Übergeben Sie kein Bargeld an Fremde!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: