Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-HST: Öffentlichkeitsfahndung nach einem 27-jährigen Mann

Stralsund (ots) - Bereits seit dem 17.02.2019 gilt der 27-jährige Richard Kögler aus Dresden als vermisst. Er ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

19.08.2014 – 11:40

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Die Polizei gibt Tipps zum Schulbeginn

Kreis Kleve (ots)

Mit dem Schulbeginn am Mittwoch (20. August 2014) ändert sich in den kommenden Tagen morgens und mittags das Straßenbild. Viele Mädchen und Jungen sind dann wieder auf dem Schulweg.

Die Beamten der Kreispolizeibehörde Kleve werden auch in diesem Jahr zum Schulbeginn ein besonderes Augenmerk auf Schulwege und die Umgebung von Schulen legen.

Insbesondere die Einhaltung von Geschwindigkeitsbeschränkungen, die Beachtung der Halteverbotszonen an Schulen sowie die richtige Sicherung von Kindern in Fahrzeugen werden dabei Schwerpunkt sein.

Durch die örtlichen Bezirksbeamten wird das Verhalten der Kinder und Jugendlichen beobachtet und gegebenenfalls korrigiert. Sie geben vor allem den Erstklässlern Hinweise zum sicheren Schulweg. Nicht der kürzeste Weg muss der beste Schulweg sein. Wichtig ist, dass den Kindern zum Überqueren der Straßen Fußgängerampeln, Zebrastreifen oder Verkehrsinseln zur Verfügung stehen. Die Benutzung dieses sicheren Schulweges sollte mit den Erstklässlern zuvor geübt und nachher fest vereinbart werden. In vielen Gemeinden markieren große gelbe Punkte oder Quadrate die Stellen, an denen Schüler die Fahrbahn gut queren können. Gut ausgeschlafen, mit reflektierender Kleidung und ausreichend Zeit - so sieht der ideale Start ins Klassenzimmer aus.

Darüber hinaus besuchen die Verkehrssicherheitsberater ganzjährig die Schulen und machen die Kinder durch Verhaltenstipps und die Radfahrausbildung fit für den Straßenverkehr und das Busfahren. Mit dem Fahrrad sollten Kinder erst im vierten Schuljahr zur Schule fahren, weil sie dann bereits an der Radfahrausbildung teilgenommen haben.

Ein Blick auf die Unfallstatistik zeigt die Wichtigkeit dieser präventiven Maßnahmen: Im Kreis Kleve hatten im Jahr 2013 insgesamt 34 Kinder im Alter von 6 - 14 Jahren einen Schulwegunfall.

Damit Ihr Kind sicher ankommt, empfiehlt die Polizei folgendes. Vermeiden Sie Stress, Streit und Zeitdruck vor dem Schulweg, denn dadurch nimmt die Konzentration des Kindes auf den Straßenverkehr weiter ab!

Die Polizei appelliert an alle Kraftfahrzeugführer sich in den nächsten Wochen besonders rücksichtsvoll gegenüber Schulkindern zu verhalten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve